Schon wieder sind 2 Jahre eines Addons, diesmal Battle of Azeroth, ins Land gegangen und die neue Erweiterung Shadowlands steht schon in den Startlöchern, bzw. auf dem Betaserver zum Testen bereit. Leider hatte ich nach 4 Addons mit Betazugriff ganz vergessen mich für die neuste Beta zu registrieren. Dadurch konnte ich euch nicht mit Neuigkeiten versorgen. Das habe ich aber jetzt nachgeholt und konnte mich glücklich schätzen recht zeitnah eine Freischaltung zu erhalten. An diesem Wochenende habe ich mich mal durch die Startquestreihe gespielt und mir einen groben Überblick verschafft was Shadowlands so alles zu bieten hat. Neu sind ca. 150 Haustiere. Allerdings gibt es teilweise noch keine deutschen Namen, manche haben noch keine Fähigkeiten und bei vielen fehlt noch die Herkunft. Als erstes möchte ich euch die neuen Tierfamilien vorstellen.

Motten

Es gibt endlich mal neue Motten. Ein bischen sehen sie aus, als ob sich ein Drachenfalke in eine Motte verliebt hätte und wir hier die Nachkommen aus dieser Verbindung erleben dürfen. Bei den Fähigkeiten gehen sie allerdings einen ganz anderen Weg. Keine Mottenkugeln, Kokonschlag oder Mottentaub sondern Biss, Anspringen und Schleichen, was man sonst nur von Raubkatzen gewohnt ist. Aber wahrscheinlich sind die Fähigkeiten einfach erst einmal Platzhalter

Baumhaustiere

Die Baumhaustiere sind ganz süß anzuschauen. Die Fähigkeiten sind vermutlich erst einmal Platzhalter.

Steinscheusale

Endlich halten die Wasserspeier Einzug in WoW. Sie werden wohl als boten eingesetzt, denn wie sonst könnte man erklären dass sie dem Eilemental die Fähigkeiten geklaut haben?

Fledermäuse

Die Fledermäuse lassen mich etwas fragend zurück. Beim aktuell bestehenden Modell scheinen zwei Fledermäuse übereinander zu fliegen. Ist das nur ein visueller Bug und später bekommen wir ganz normale 08/15 Fledermäuse oder soll das wirklich so sein? Die Frage wird sicher in einem der nächsten Builds beantwortet.

Rückgrate

Es wird morbide in WoW. Jetzt gibt es auch schon kämpfende Rückgrate. Sie kommen mit typischen untoten Attacken wie Schattenschock, Agonie oder Knochenbeschuss.

Vulpin

So richtig neu sind die Vulpin als Kampfhaustiere ja nicht. Es gab bereits Schatten als Kaufhaustier im Blizzard Shop. Als Haustier für jedermann ist das Modell aber neu. Deshalb habe ich die Spezies mit aufgenommen. Bisher wurden 8 verschiedene in der Beta eingefügt. Es kann aber durchaus sein, dass ein paar es nicht in die Liveversion von Shadowlands schaffen.

Seelen

Die beiden Seelen, sind ganz nette Geister, die eine Art Grabstein mit Ketten an ihrem Rücken tragen. Auch sie haben die typischen Fähigkeiten der Untoten.

Knochenhauer

Nein, die Knochenhauer sind nicht noch eine untote Spezies, sondern Wildtiere. Sie sind irgendwie eine Kreuzung aus Hunden und Schaufelhauern. Bisher wurden 2 dieser Exemplare in die Beta eingefügt.

Pirscher

Ich bin mir nicht sicher, ob Pirscher wirklich zu dieser neuen Petfamilie passt. Leider gibt es noch keine Fähigkeiten in der Beta. Wir wissen nur, dass ihr Typ Magisch ist.

Schlundratten

Die großen NPC-Schlundratten begegnen uns ja bereits in der Einführungskampagne von Shadowlands. Irgendwo in der Erweiterung versteckt, finden wir dann auch ihre Begleitervarianten.

Leichen

Leichen scheint mir noch nicht so wirklich die korrekte Bezeichnung für diese neue Familie zu sein. Eher sowas wie Skelette in Schleimhülle oder so wäre wahrscheinlich angebrachter. Sie setzen auf die Fähigkeiten ihre Gegner zu verschlingen und verzehren – lecker.

Larven

Auch bei den Larven können wir uns über eine neue Unterspezies freuen. Diese sind nicht so glibberig wie ihre Artgenossen und haben Fühler. Auch hier sind die Fähigkeiten wohl noch Platzhalter.

Einhörner

Eichhörnchen

Nach der Erwachsenen-Version der Einhörner aus Val’Sharah, die es aber noch nicht zum Begleiter geschafft haben, bekommen wir nun die Baby Variante in Shadowlands. Wahrscheinlich sind sie im Ardenwald beheimatet.

Es gibt sehr viel von dem Testserver zu berichten. Unter anderem wurden Tierfamilien erweitert, so z.B. kommen 4 neue Terokrallenjungtiere, diverse Spinnen und neue Kakerlaken. Ebenso gibt es viele neue Einzelmodelle. Diese schaue ich mir in einem späteren Post genauer an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü
Tracking für Google Analytics ausschalten: Hier klicken um dich auszutragen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen