Im Gegensatz zu Pandaria, wo wir schon von Beginn an in jeder Zone eine Haustier Tagesquest verfügbar hatten, ist mir in Warlords of Draenor bisher nur die Tagesquest in der Garnison bekannt. Ich denke allerdings, daß sich das noch ändern wird, da der Content sonst etwas sehr übersichtlich ist.

Man muß erst die Garnison Level 3 freischalten und anschließend in der Einstigsquest die 3 Schädlinge Gorefu, Gesichtsnager und Karottus Maximus besiegen. Nun wird die Menagerie freigeschaltet und somit werden auch die Tagesquests verfügbar.

Tag 1: The Beakinator

Mein erster Gegner war The Beakinator, ein Fliegender Axtschnabel. Dieser Gegner ist nach Analyse seiner Fähigkeiten ein relativ einfacher Gegner. Er wirkt immer Aufziehen, Herzensbrecher, Aufziehen, Alpastoß, Alphastoß, und beginnt anschließend wieder von vorne. Das bedeutet, daß in jeder dritten Runde seine Hauptschadenfähigkeit kommt, der wir unbedingt ausweichen müssen. Gut geklappt hat es mit drei Motten, bei denen ich Alphastoß als Hauptschadenfähigkeit benutzte und jede dritte Runde dann mit Kokonschlag den erhöhten Schaden vermeiden konnte.

Tag 2: King Floret & Queen Floret

Am zweiten Tag warteten zwei Elementare auf mich, King Floret und Queen Floret. Die Besonderheit der Beiden ist die von Murkalot bekannte Rechtschaffende Inspiration gepaart mit einem sehr starken Angriff Fist of the Forest, was zu einem Schaden von 1,5k führt. Da kann man nur schwer etwas dagegen setzen. Zwar nutzen sie auch ihre jeweiligen Füllangriffe Knüppel/Fausthieb, diese verursachen aber immernoch 300-400 Schaden. Mit den Bets in der Beta konnte ich den Kampf noch nicht gewinnen.

Gedanken: Beide Füllangriffe sind schwach gegen Wildtiere und Fist of the Forest ist schwach gegen Kleintiere. Kleintiere erhalten 33% weniger Schaden von Elementaren und Aquatische verursachen 50% mehr Schaden. Ergo wären wohl Kleintiere oder Wildtiere mit Aquatischen Angriffen. Mit Schnecken hatte ich es bereits getestet, allerdings sind sie bisher nicht schnell genug um Fist of the Forest ausweichen zu können. Also brauchen wir Schnecken mit einer Geschwindigkeit von mehr als 281 die dann mit Tauchen den großen Angriff umgehen können und sich durch ihr Panzerschild schützen. Ob das allerdings die Beiden besiegen kann wird sich zeigen. Vielleicht wäre auch ein Kleintier gepaart mit Aquatischen Angriffen besser.

Tag 3: Gromli & Kromli

Tag 3 in der Menagerie. Heute bekam ich Besuch von zwei Humanoiden Gronnlingen namens Gromli & Kromli. Ich habe es mal Quick und Dirty mit drei Ruhelosen Düsterlingen versucht. Man denkt ja immer es ist schwieriger als es aussieht und testet die Elite Pets erstmal an. Ich versuchte es mit Verseutes Blut und mit Todesmantel um das jeweils aktive Pet wieder hochzuheilen, was allerdings nicht so ganz funktioniert hat. Also griff ich zur rabiaten Methode und benutzte ausschließlich Schattenschock und siehe da, nach der Hälfte der Gesundheit meines dritten Pets lagen sowohl Gromli als auch Kromli im Staub der Menagerie. Keine wirkliche Herausforderung wenn ich an die Fabelhaften Wesen denke, und besindern an Dos’Ryga, an dem man sich erstmal die Zähne ausgebissen hat.

Tag 4: Problem
Leider funktioniert seit heute meine Notebook nicht mehr und ich konnte nicht so schnell die Beta auf meinen anderen Computer aufspielen um noch vor 12 Uhr nachzuschauen, welche Herausforderung am Tag 4 ansteht. Sehr Schade.

Tag 5: Jahan, Samm und Archimedes

So alles wieder im Lot. Der Computer mit der Beta funktioniert und schon konnte ich die nächsten Opfer treffen. Die kamen diesmal zu dritt, zum einen Jahan ein Pfau, Samm ein Bussard(?) und Archimedes ein Axtschnabel. Auch hier habe ich einfach 3 Elementare benutzt, in diesem Fall drei Arkane Augen mit jeweils Pyroschlag, Kraft entziehen und Manawoge. Zuerst war ich etwas zögerlich, denn man weiß ja nie was für Gemeinheiten sich Blizzard ausgesucht hat, aber siehe da: Jahan wirkt zuerst Arkane Winde (WTF???). Da ist natürlich ein Absoluter Glücksfall, da 2 unserer drei Fähigkeiten dann zusätzlichen Schaden verursachen.

Also Blizzard das kannst Du doch besser! Bisher muß man sich bei den Haustierkämpfen noch nicht mal anstrengen und eine Strategie entwickeln, sondern einfach draufhauen. Das enttäuscht mich! Lassen wir uns mal überraschen wie es morgen aussieht.

Tag 6: Eleanor

Heute hat mich die Geisterziege Eleanor besucht. Sie ist ein Elite Pet und Untot. Zuserst verwandelt sie den Gegner mit Fäule in einen Untoten und verursacht mit Zubeißen (stark gegen Untot) und Death Bleed (ähnliche Mechanik wie Pumpen) ordentlich Schaden. Hier konnte ich bisher noch keine wirksamen Konter finden.

Tag 7: Tirs & Fiero

Die beiden Elementare Tirs und Fiero sind sehr unterschiedlich. Tirs benutzt mit Säureregen, Heilender Nebel und Pumpen drei aquatische Angriffe, die einem ganz schön zusetzen können. Fiero hingegen benutzt 3 brennende Angriffe, Brand, Flammenstrahlen und Kataklysmus.

Tag 8: Acidtooth, Stonechewer und Rockbiter

3 Humanoide besuchten die Menagerie am achten Tag. Der erste Gegner Rockbiter muß man wohl mit genug Burst Damage schnell besiegen, da er sonst mit seiner Fähigkeit Schutz der Natur (112 Gesundheit wiederherstellen pro Runde) und der passiven Fähigkeit der Humanoiden (4% Gesundheitsregeneration wenn er selbst Schaden verursacht) mehr Gesundheit regeneriert als man Schaden machen kann. Die anderen Beiden konnte ich im Kampf noch nicht testen.

Tag 9: Quintessence of Light

Die Quintessenz des Lichts, benannt nach der Community Manager/In von Warcraftpets.com stellte sich am 9. Tag zum Kampf in der Garnison. Auch hier haben wir einen härteren Brocken, der durch sein Kauterisieren sehr viel verlorene Gesundheit wieder regeneriert. Bei 3k Lebenspunkte wird es hier sogar schwierig werden, mit den klassischen Elitekillern Ungeborene Val’kyr, Pandarischer Wassergeist, Chrominius zu siegen. Wahrscheinlich wird man am Besten mit einem Dunkelheit Team dagegen ankommen.

Tag 10: Blingtron 4999b, Protectron 011803 und Protectron 022481

Das mechanische Team verursacht eine größeren Schwierigkeiten. Das in WoD neu hinzugefügte Terokrallenjungtier mach mit Schutz der Natur und seinen normalen Angriffen der Bedrohung durch die Blingtron/Protectron-Verschwörung schnell ein Ende.

Tag 11: Stitches Jr.

Stitches Jr. sieht erstmal wie ein harter Brocken aus, mit knapp über 5000 Gesundheut. Ebenso ignoriert er alle Angriffe, die weniger als 500 Schaden verursachen. Mit Kleintieren wie Stinker oder ähnlichem liegt er allerdings schnell im Staub der Menagerie.

Tag 12: Hanos, Manos und Fatos

Die drei Elementare bieten auch keine größere Herausforderung. Sie sind sehr anfällig gegen Atem von allen Drachkin. Damit sind sie auch schnell hinüber, sogar meist schon beim zweiten Haustier daß man gegen sie einsetzt.

Tag 13: Deebs, Tyri und Puzzle

Blizzard bringt in diesem Patch viele Haustiere sichtbar ins Spiel, die nicht viele Spieler ihr Eigen nennen können. So z.B. diese Kombination aus einem Mini-Diablo, einem Tyrael und einem Schatzgoblin. Diese waren bisher nur für Besitzer von Special Editions von WoW und Starcraft verfügbar und jetzt dürfen wir sie bekämpfen. Mit der richtigen Kombination liegen sie allerdings relativ schnell im Staub. Ein gute Anfang waren 3 Ruhelose Düsterlinge.

Tag 14: Brutus & Rukus

Die beiden Boars sollten mit einem Blitzschlag Team ohne große Probleme zu besiegen sein. Allerdings teilen sie mit ca 400 Damage pro Angriff ordentlich Schaden aus und besitzen einen Selfheal.

Tag 15: Mr Terrible, Carroteye und Sloppus

Die beiden Elementare kann man ganz gut mit zwei Krabben besiegen. Bei dem magischen ist es nicht ganz so einfach, da es ziemlich viel Gesundheit besitzt und die Treffer um 25% reduziert.

Guides:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen